Fondue, Feuerzangbowle, Feuerwehr?

Reisfrikadellen mit Sellerie

Forums: 


  • 50 g Zwiebeln
  • 10 g Margarine(1 gestr. Essl.)
  • 150 g Natur- oder Vollkornreis
  • 450 ml Wasser mit 2 Teelöffeln Gemüsebrühe aus Pulver
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Ei oder 1 Esslöffel Ei-Ersatzpulver, 13 g, angerührt mit 3 Esslöffeln warmen Wasser
  • 75 g Sellerie
  • 50 g Walnüsse oder Haselnüsse, gemahlen
  • evtl. 20 g Haferkleie (2 Esslöffel)
  • wenig salz, Cayenpeffer, Knoblauch, Kräuter, Curry
  • 20 g Rapsöl zum Braten(2 Esslöffel)

Zubereitung:
Die Zwiebeln fein hacken, in Margarine andünsten und den rohen Reis dazu geben. Mit der Brühe auffüllen, Lorbeerblatt dazu geben und ca. 45 Minuten sehr weich garen. Danach das Lorbeerblatt wieder entfernen. Den Sellerie fein raspeln und 5 Min. vor Garzeitende zum Reis geben. Den Reis etwas abkühlen lassen. Alle weiteren Zutaten unter den Reis mischen, gut durchkneten und würzig abschmecken. Bei Verwendung von Ei-Ersatzpulver dieses mit Wasser anrühren und ebenfalls untermischen. Wenn die Masse zu weich ist, kann man etwas Hefekleie unterarbeiten. Frikadellen formen und diese in einer beschichteten Pfanne mit möglichst wenig Rapsöl ausbraten.

TIPP:
Frikadellen, die übrig bleiben, können Sie gebacken einfrieren und bei Bedarf auf einem mit backpapier ausgelegtem Blech ohne Fettzugabe bei ca. 200° in ca. 25 Minuten wieder knusprig backen.